weitere Edelfalter-Arten:
Aglais urticae
Apatura iris
Aphantopus hyperantus
Araschnia levana
Argynnis aglaja
Argynnis paphia
Boloria selene
Coenonympha pamphilus
Inachis io
Lasiommata megera
Limenitis reducta
Lopinga achine
Maniola jurtina
Melanargia galathea
Melitaea cinxia
Melitaea didyma
Nymphalis antiopa
Polygonia c-album
Vanessa atalanta
Vanessa cardui

Waldbrettspiel

United KingdomSpeckled Wood
PolenOsadnik egeria

Pararge aegeria
(Linnaeus, 1758)


Nymphalidae (Edelfalter)

Fund: Deutschland , Höhr-Grenzhausen , Juli 2007
Die Art Pararge aegeria kann eine Flügelspannweite von 32 - 42 mm erreichen. Man findet die ziemlich häufige Art in lockeren Wäldern bzw. Waldrändern. Die Männchen zeigen ein auffälliges Revierverhalten. Sie besetzen Sitzwarten auf Blättern und liefern sich mit vorbeikommenden Konkurrenten kurze Luftkämpfe. Die Falter sind keine Blütenbesucher. Sie saugen an ausfließenden Baumsäften, feuchten Bodenstellen oder überreifem Obst. Die Flugzeit liegt zwischen April und Ende September. Nach der Paarung legen die Weibchen die Eier einzeln an Grasblättern. Während Jungraupen tagaktiv sind, fressen ausgewachsene Raupe nur Nachts. Verpuppung erfolgt dicht über den Boden. Die Art überwintert als Puppe, seltener als Raupe.

Quelle: Bellmann (2009)
7.2007 Höhr-Grenzhausen: Hier die Unterart Pararge aegeria tircis
12.4.2012 Hürth: Hier die Unterart Pararge aegeria aegeria.
30.4.2011 Weitersburg