weitere Bläulinge-Arten:
Celastrina argiolus
Favonius quercus
Lycaena phlaeas
Lycaena tityrus
Satyrium spini

Hauhechel-Bläuling

United KingdomCommon Blue
PolenModraszek ikar

Polyommatus icarus
(Rottemburg, 1775)


Lycaenidae (Bläulinge)

Fund: Deutschland , Höhr-Grenzhausen , Mai 2009
Der Hauhechel-Bläuling (Polyommatus icarus) gehört zu der Familie der Bläulinge und kann einen Länge von 2,5 cm bis 3 cm erreichen. Da er innerhalb seiner Familie die häufigste und am meist verbreitete Art darstellt, wird der Falter alternativ als gemeiner Bläuling bezeichnet. Das Aussehen der Männchen und Weibchen unterscheidet sich stark voeinander (Geschlechtsdimorphismus). Man kann die Schmetterlinge von Ende April bis September auf blütenreichen Wiesen finden. Abhängig von den vorherrschenden Klimabedingungen können sich pro Jahr zwei bis drei Generationen entwickeln. Die grünen, mit borstenartigen Haaren versehenen, Raupen können eine Länge bis zu 1,3cm erreichen. Verschiedenen Kleearten dienen als Futterpflanze.
Hier ein männliches Exemplar.
8.9.2012 Köln: Männchen.
8.9.2012 Köln: Weibchen.