weitere Laufkäfer-Arten:
Abax ovalis
Abax parallelepipedus
Acinopus picipes
Agonum muelleri
Agonum sexpunctatum
Amara bifrons
Amara familiaris
Anchomenus dorsalis
Anisodactylus binotatus
Badister lacertosus
Bembidion deletum
Bradycellus verbasci
Calathus melanocephalus
Calosoma inquisitor
Carabus auronitens
Carabus coriaceus
Carabus glabratus
Carabus granulatus
Carabus intricatus
Carabus monilis
Carabus nemoralis
Carabus problematicus
Carabus violaceus
Chlaenius velutinus
Chlaenius vestitus
Clivina collaris
Cychrus attenuatus
Diachromus germanus
Ditomus clypeatus
Harpalus affinis
Harpalus rubripes
Harpalus tardus
Limodromus assimilis
Molops elatus
Molops piceus
Nebria brevicollis
Nebria salina
Notiophilus biguttatus
Paranchus albipes
Poecilus cupreus
Poecilus versicolor
Pseudoophonus rufipes
Pterostichus nigrita
Pterostichus burmeisteri
Pterostichus jurinei
Pterostichus madidus
Pterostichus melanarius
Pterostichus niger
Pterostichus oblongopunctatus
Pterostichus pilosus
Stenolophus teutonus

Körniger Schaufelläufer


Cychrus caraboides
(Linnaeus, 1758)


Carabidae (Laufkäfer)

Fund: Deutschland , Bendorf , März 2008
Der Körnige Schaufelläufer (Cychrus caraboides) gehört zu der Familie der Laufkäfer. Alternativ wird die Art auch als gewöhnlicher Schaufelläufer bezeichnet. Die Käfer erreichen eine Körperlänge von 1,25 cm bis 2 cm und bewohnen hauptsächlich feuchte Wälder. Die Tiere sind nachtaktiv und ernähren sich begünstigt durch ihren schmalen Vorderkörper vor allem von Schnecken. Allerdings werden auch Regenwürmer, kleinere Tiere sowie Aas vertilgt. Tagsüber kann man die Käfer unter Moos, Steinen, Rinde oder Totholz finden. Sie überwintern sowohl als Larve wie auch Imago.
23.2.2010 Weitersburg